Was ist wo versichert

Mon 13 November 2017

Was unterscheidet die Hausratversicherung von der Gebäudeversicherung?

Der optimale Versicherungsschutz der Hausratversicherung im Vergleich und eine günstige Wohngebäudeversicherung - aber was ist wo versichert? Der grundlegende Unterschied zwischen den beiden Versicherungen ist, dass bei der Hausratversicherung die inneren Werte eines Gebäudes versichert sind und bei der Gebäudeversicherung das Äußere des Gebäudes abgesichert ist. Jedoch sind bei jeder Versicherung wichtige Details zu beachten, um den passenden Versicherungsschutz zu finden.

Warum ist eine Hausratversicherung wichtig?

Feuer in GartenhausDie Hausratversicherung ist neben der Haftpflichtversicherung mit der wichtigste Versicherungsschutz den man haben sollte. Bei der Hausratversicherung besteht Versicherungsschutz für den gesamten Hausrat. Dazu gehören alle Dinge, die nicht fest mit der Wohnung oder dem Haus verbunden sind, wie zum Beispiel Möbel, Kleidung, Bargeld oder andere Wertsachen. Versichert sind demzufolge alle Sachen die zur Einrichtung, zum Gebrauch und zum Verbrauch dienen. Der optimale Schutz sollte bei jedem Versicherten individuell angepasst werden. So ist es empfehlenswert, bei Bedarf den Grundschutz zu erweitern. Das gilt zum Beispiel für die Absicherung von Fahrraddiebstahl oder für Schäden durch Blitzeinschlag (Überspannungsschäden). Auf jeden Fall ist es sinnvoll, vor dem Abschluss einen Hausratversicherung Vergleich der verschiedenen Tarife in Erwägung zu ziehen.

Was wäre, wenn man durch einen Wohnungsbrand alles verlieren würde?

Mit einer Hausratversicherung ist man vor dieser oder weiteren Gefahren geschützt. Versicherungsschutz besteht bei Schadensarten wie Feuer, Sturm, Hagel, Leitungswasser, Einbruchdiebstahl, Raub und Vandalismus. Hier ein weiteres Beispiel für einen Schaden etwa durch Leitungswasser: auslaufendes Wasser aus der Waschmaschine würde Möbel und den Teppich beschädigen. Oder es werden wertvolle Sachen von Einbrechern gestohlen, wie zum Beispiel Schmuck, der Fernseher und die Stereoanlage. Dieser Schaden ist dann dem Einbruchdiebstahl zuzuordnen. Mit einer Hausratversicherung ist man gegen diese Gefahren, die dem Hausrat drohen, abgesichert.

Welchen Schutz bietet die Wohngebäudeversicherung?

Im Gegensatz zur Hausratversicherung bietet die Wohngebäudeversicherung Versicherungsschutz bei Schäden am Äußeren eines Gebäudes. Das zu versichernde Gebäude muss mit dem Erdboden verbunden, allseits umschlossen und von Menschenhand errichtet sein. Das Objekt muss dabei mindestens zu fünfzig Prozent zu Wohnzwecken genutzt werden. Da das Wohngebäude heute zum wertvollsten Besitz zählt, benötigt jeder Hausbesitzer eine Wohngebäudeversicherung.

Versicherte Gefahren und Schäden

Ist Hochwasser versichert?Zu den elementaren Grundgefahren, welche in der Regel versichert werden können, gehören Schäden durch Feuer, Sturm, Hagel und Leitungswasser. Wichtig ist auch darauf zu achten, dass eventuelle Zusatzleistungen eingeschlossen werden, wie zum Beispiel die Absicherung einer Photovoltaikanlage. Auch der Einschluss von Abbruch- und Aufräumkosten, sowie Kosten für den Abtransport eines zerstörten Hauses ist zu überdenken, da nach einem Schaden hier hohe Kosten entstehen können. Dazu sollte im Versicherungsschutz eine Absicherung für vorhandene Nebengebäude wie Garage, Gartenhaus oder Carport enthalten sein.

Der erweiterte Versicherungsschutz bei der Wohngebäudeversicherung

Wie bei der Hausratversicherung ist es auch bei der Wohngebäudeversicherung möglich, erweiterten Versicherungsschutz abzuschließen. Zu den erweiterten Elementargefahren gehören zum Beispiel Naturereignisse wie Erdbeben, Erdsenkungen, Schneedruck, Starkregen und Überschwemmungen. Ein Vergleich der verschiedenen Tarife ist auch hier sinnvoll, so dass man eine günstige Wohngebäudeversicherung abschließen kann.

Ist man ausreichend geschützt, wenn das Haus vollständig zerstört wird?

Bei einem Sturmschaden kann ein Haus schwer beschädigt werden. So kann ein Baum auf das versicherte Gebäude fallen. Oder es wird das Dach vom Sturm abgedeckt und es regnet hinein. Ein Leitungswasserschaden kann durch starken Frost entstehen. Hier müssen zum Beispiel für eine Reparatur am Leitungswasserrohr die Fliesen abgestemmt werden. Oder ein Haus kann abbrennen nachdem ein Blitz eingeschlagen hat. Ist der Besitzer nicht durch eine optimale Wohngebäudeversicherung abgesichert, kann es ihn vollständig ruinieren.

Es ist also ratsam vor dem Abschluss einer Versicherung zu überlegen, was für Leistungen benötigt werden.

Man findet eine günstige Wohngebäudeversicherung und eine optimale Hausratversicherung durch einen Vergleich der einzelnen Tarife.